Viele Beziehungen zerbrechen, wenn ein Seitensprung aufgedeckt wird. Und viele Seitensprünge werden aufgedeckt durch Zufälle, Unvorsichtigkeit, Dummheit, Naivität. Oder dadurch, dass der Seitensprung gebeichtet wird.Seitensprung beichten - Mann mit zwei Frauen

Vorweg: ich bin ein großer Freund von Ehrlichkeit und Offenheit. Das ist ein wichtiges moralisches Prinzip. Aber den Partner nicht zu verletzen, ist ebenfalls eine hohe moralische Verantwortung. Sollst du nun deinen Seitensprung beichten, um dein Gewissen zu erleichtern - oder besser schweigen, um den Partner nicht zu verletzen?

Willst du deinen Seitensprung beichten, um dein schlechtes Gewissen zu erleichtern?

Oft wird ein Seitensprung gebeichtet, weil einem der Fehltritt selbst sehr zusetzt. Willst du nur dein eigenes Gewissen erleichtern? Einzig aus diesem Grund die Affäre offenzulegen und den Seitensprung beichten ist sehr egoistisch. Damit stellst du deine eigenen Gefühle in den Vordergrund, ohne auf deinen Partner Rücksicht zu nehmen.

Wenn die Affäre keine weitere Bedeutung für dich hat, dann ist es besser, zu schweigen. Speziell wenn es sich bei deinem Seitensprung nur um einen One-night-stand oder eine kurze Affäre gehandelt hat, dann ist es besser, den Seitensprung nicht zu beichten.

Wann soll man unbedingt einen Seitensprung beichten?

  • Wenn du davon ausgehen kannst, dass der Seitensprung an den Tag kommt, dann ist es besser, wenn du den ersten Schritt machst. Und dein Partner nicht von anderer Seite davon erfährt.
  • Auch solltest du deinen Seitensprung zugeben, wenn du dich in deine Affäre verliebt hast.
  • Und wenn du ungeschützten Sex mit deiner Affäre hattest, dann solltest du genug Verantwortungsbewusstsein haben, und deinen Partner schützen. Es ist unvertretbar, nur weil du zu feige bist, deinen Seitensprung zuzugeben, die Gesundheit deines Partners zu gefährden. Wenn du durch deinen Fehltritt deinen Partner mit einer STD infizierst, so ist dies unverzeihlich.

Konsequenzen einer Beichte

Durch das Beichten eines Seitensprunges bringst du deinen Partner in eine schwierige emotionale Situation: Kummer, Verzweiflung, das Gefühl des Verlustes, Selbstzweifel - dein Partner wird durch die Hölle gehen. Vertrauen, und das Sicherheitsgefühl, welches eine gute Partnerschaft vermittelt, sind zerstört.

Die Partnerschaft ist gefährdet - Fremdgehen ist einer der wichtigsten und häufigsten Trennungsgründe.

Du verletzt deinen Partner durch die Beichte des Seitensprunges. Eure Beziehung wird auf lange Sicht stark gestört, oder auch zerstört werden.

Fazit

Wenn dein Partner nichts vom Seitensprung weiss, warum sollst du ihn verletzen und die Beziehung aufs Spiel setzen? Speziell, wenn der Seitensprung nur eine einmalige Affäre war. Viele Fremdgeher sind von Schuld getrieben, bereuen ihren Seitensprung, und nehmen sich fest vor, nicht wieder in eine solche Situation zu kommen.

Wenn du fremdgegangen bist, entscheide für dich, zu wem du dich angezogen fühlst, und ob du deine Beziehung behalten möchtest. Wenn ja, bemühe dich um deine Beziehung und deinen Partner. Arbeite daran, das in der Beziehung zu bekommen, was dir gefehlt hat. Arbeite an einer ehrlichen Beziehung.

Ein Seitensprung muss nicht das Ende einer Beziehung sein. Es hängt davon ab, wie du damit umgehst.

Gerade in dieser Situation ist es oft besser, die Wahrheit kreativ zu gestalten, als durch zu viel Ehrlichkeit deinen Partner zu verletzen, und eure Beziehung aufs Spiel zu setzen. Im Englischen wird das "white lie" genannt. Entscheide verantwortungsbewusst, wie du damit umgehst, und wie du am besten aus der Situation kommst, ohne zu viel Schaden anzurichten.


WEITERE HEISSE THEMEN